Wir haben geschlossen.
Zookauf: Ihr Zoohandel / zoofachmarkt in Konstanz
Was wird alles für den Hund benötigt?

Als erfahrener Hunderatgeber empfehle ich Ihnen vor dem Hundekauf eine Checkliste, die Ihnen später viel Stress erspart. Denn zwischen Aufregung, Vorfreude und Euphorie können wichtige Details schnell in Vergessenheit geraten. Mit unserer To-do-Liste stellen Sie sicher, dass Ihr Welpe bei seinem Einzug ins neue Zuhause alles hat, was er braucht.

Grundausstattung für Hunde im Zookauf Brändle in Konstanz

Die Erstausstattung

Vom Hundekörbchen über Halsbänder bis hin zu Futter und Pflegeprodukten: Ein Starterpack beinhaltet alle nützlichen Dinge, die das Wohlbefinden Ihres Hundes steigern und ihm eine sorgenfreie Eingewöhnungsphase ermöglichen. Darüber hinaus ist es als Hundehalter überaus wichtig, sich bei der Erstausstattung des Hundezubehörs nicht von Glanz und Optik blenden zu lassen. Vielmehr sollten der erste Hundenapf und das erste Hundebett funktional sein und im passenden Größenverhältnis zu Ihrem Vierbeiner stehen. Bei uns erwartet Sie ein breites Sortiment an vielfältigen Produkten – sowohl für den Welpen als auch für den erwachsenen Hund. Unser Expertentipp: Erstellen Sie schon im Vorfeld eine Einkaufsliste und ermöglichen Sie Ihrem Hund einen ruhigen Einzug.

Die richtige Ernährung und Fütterungszeit

Neben der Grundausstattung ist es außerdem ratsam, sich über die Ernährung von Hunden zu informieren. Die Ernährung ist die Basis für die Gesundheit Ihres Vierbeiners. Welche Ernährung ist für meinen Hund am besten? Wie oft am Tag wird der Welpe gefüttert und welche Mengen benötigt er? Von Trocken- über Nassfutter bis hin zu Selbstgekochtem und Barfen: Beim Hundefutter gehen die Meinungen teils weit auseinander. Die eine perfekte Ernährung für Junghunde gibt es nicht – denn je nach Rasse hat der Welpe einen höheren oder niedrigeren Energiebedarf. Welpen im Alter von bis zu drei Monaten benötigen etwa drei bis vier Mahlzeiten pro Tag. Die optimale Ernährung bei Junghunden unter sechs Monaten liegt bei maximal drei Mahlzeiten täglich. Für Hunde zwischen sechs und zwölf Monaten sind zwei bis maximal drei Fütterungen pro Tag angemessen. Bei spezifischen Fragen rund ums  Thema Hundefutter und Ernährung stehe ich Ihnen gerne beratend zur Seite.

Hundeerziehung

Welpen haben im Vergleich zu ausgewachsenen Hunden eine sehr kleine Aufmerksamkeitsspanne. Dennoch sollten Sie Ihrem Hund bereits im Welpenalter eindeutige Kommandos geben und kleine Erziehungsmaßnahmen einstreuen. Einem ausgewachsenen Hund unerwünschte Verhaltensmuster wieder abzutrainieren ist schwierig bis unmöglich. Umso wichtiger ist es daher, bereits in den ersten gemeinsamen Wochen an einer gesunden Mensch-Hund-Beziehung zu arbeiten.


Bildquelle(n) zum Beitrag:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.