Jetzt geöffnet.Heutige Öffnungszeiten: 9:30 – 13:00, 14:00 – 18:30
Zookauf: Ihr Zoohandel / zoofachmarkt in Konstanz
Hundeglücklich im Garten

Endlich ist er da – der langersehnte Frühling. Wenn die Natur zu neuem Leben erwacht, genießen nicht nur wir Menschen gerne die Zeit an der frischen Luft. Auch unsere Vierbeiner nutzen das angenehme Klima, um im Freiezu verweilen. Wir bieten Ihnen Inspirationen für eine hundefreundliche Gartenoase. 

Regel Nummer eins: Hunde brauchen klare Grenzen und doch viel Freiraum zum Toben und Spielen. Was die Gartengestaltung angeht, ist es hilfreichsich in Ihre Fellnase hineinzuversetzen. Nicht alles, was uns Menschen Freude bereitet, ist auch für den Hund geeignet. Zwar sind blühende Pflanzen ein schöner Blickfang im Garten, einige von ihnen stellen jedoch eine Gefahr für unsere geliebten Haustiere dar. Lassen Sie sich im Idealfall von Experten beim Kauf Ihrer Pflanzen beraten, um potenzielle Gefahrenquellen zu reduzierenGood to know: Beliebter Oleander und Amaryllis sind giftig für den Hund. Große Bäume und robuste Sträucher hingegen bieten viele sichere Versteckmöglichkeiten und praktische, schattige Plätzchen. So hat Ihr Vierbeiner die Möglichkeit, zur Ruhe zu kommen. Hunde lieben freie Rasenflächen, um herumzutollen. Ein Stück Wiese reicht aus, um das Hundeherz höherschlagen zu lassen. Jeder Hundebesitzer weiß, dass die Rabauken gerne buddeln und hochspringen. Ein hoher, robuster und gut befestigter Gartenzaun ist das A und O. Machen Sie Ihrem Hund von vornherein klar, dass es gewisse Bereiche gibt, die für ihn tabu sind. Dazu kann das Blumenbeet oder der Pool zählen. Eine separate Ecke zum Buddeln und Wühlen schont Ihr Beet und bietet dem Hund jede Menge Spaß.  

 

Ein Teich sorgt für frisches Wasser

Frischwasser für den Hund im Garten

Wenig Aufwand, große Wirkung

Der Zugang zu Frischwasser ist das A und O im Frühling und Sommer. Gerade bei heißem Wetter kann es ohne Abkühlung schnell gefährlich für Ihren vierbeinigen Liebling werden. Wer ausreichend Platz hat, kann beispielsweise einen Teich als Wasserstelle im Garten einplanen. Alternativ findet ein spezielles Hundeplanschbecken auch in den kleinsten Gärten einen Platz. Neben der richtigen Gartengestaltung ist es wichtig, dem Hund Beschäftigungen zu bieten. Suchspiele bereiten draußen besonders viel Freude und sorgen für die nötige Action.   

 

Die richtige Planung macht’s

Eine gute Planung sorgt dafür, dass am Ende alle Gartennutzer auf ihre Kosten kommen – unabhängig davon, ob diese über zwei oder vier Beine verfügen. Als erfahrenes Zoofachgeschäft und Experten für die artgerechte Hundehaltung stehen wir Ihnen bei Fragen gerne zur Verfügung.  


Bildquelle(n) zum Beitrag:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.